Kinder helfen Kindern

Jeder kann einen Beitrag leisten. So lautet die Lektion, die Lehrerin Panagiota Papakosta ihrer Griechischen Klasse beibringt. Schon das zweite Jahr in Folge haben ihre Schülerinnen und Schüler Geld für die SOS-Kinderdörfer in Griechenland gesammelt. Ende September erreichte sie nun ein Dankesbrief.

SOS-Kinderdorf ist ein Verein, der sich für Kinder in Not einsetzt. Er ist in 136 Ländern aktiv. In Deutschland gibt es 16 Kinderdörfer, in Griechenland sind es vier. Dort kümmert man sich um Waisen und bedürftige Kinder.

Besonders freut sich Anne Katsouli vom SOS Kinderdorf Athen in ihrem Brief an die Klasse S3 des vergangenen Schuljahrs 2018/19 darüber, dass die Klasse die griechischen Kinder gewissermaßen „adoptiert“ hat. Denn die Schulkinder spendeten bereits zum zweiten Mal ihr Taschengeld. Jede Woche brachten sie einen kleinen Betrag mit. So kamen vor zwei Jahren 500 Euro zusammen. Im letzten Schuljahr waren es dann sogar 800 Euro.

„Eure humanitäre Einstellung und eure Wertschätzung unserer Arbeit aber vor allem Euer persönlicher Beitrag sind für uns eine wertvolle Hilfe“, schreibt Anne Katsouli. Die Klasse freute sich sehr darüber, dass der Brief alle beteiligten Schülerinnen und Schüler persönlich nannte. Das motiviert. Frau Papakosta ist stolz auf so viel europäische Solidarität in ihrer Klasse. Sie möchte die Aktion im neuen Schuljahr weiterführen.

Weitere Informationen zu SOS-Kinderdorf Griechenland finden Sie hier auf deren Website.