Einschulungsfeier mit Maske

Freudig aufgeregte Kinder mit bunt verzierten Schultüten fiebern ihrem ersten Schultag entgegen. Es ist eben nicht alles anders in diesem Jahr der Corona-Epidemie, die Spannung der Schulkinder bleibt mit und ohne Mund-Nasen-Schutz die gleiche. Nur der Ablauf der Einschulungsfeier musste diesmal etwas anders sein. Darum Maske aufgesetzt, Hände desinfiziert und feste Sitzplätze in der Turnhalle der Europäischen Schule München am Standort Fasangarten. Die Feier wurde in Schichten für einzelne Klassen organisiert, um den vorgeschriebenen Abstand und die Teilnehmergrenze zu wahren und um die Kontakte zu minimieren.

Der Direktor der Europäischen Schule München Anton Hrovath und die Grundschuldirektorin Alexia Giannakopoulou begrüßten die ABC-Schützen und ihre Eltern. In ihren Reden erklärten sie, wie schön es ist, wieder neue Schülerinnen und Schüler an der ESM begrüßen zu dürfen. „Als Europäische Schule wollen wir allen Kindern ermöglichen, die beste Version von sich selbst zu werden“, sagte Alexia Giannakopoulou an die Eltern gewandt. Dann trafen die Kinder zum ersten Mal auf ihre Klassenlehrerinnen und –lehrer. Alle Grundschullehrkräfte hatten ihren neuen Klassen etwas Besonderes mitgebracht, zum Beispiel einen Plüschhund, ein Lied mit der Gitarre oder eine sprechende Puppe. Ihr seid alle willkommen, niemand muss sich vor der Schule fürchten, so lauteten unter anderem ihre Botschaften an die Kinder. Es ist pädagogisch wichtig, dass im Rahmen der Hygienebestimmungen eine solche kleine Zeremonie stattfindet, da sie den Kindern den Übergang in einen neuen Lebensabschnitt in einem ganz neuen Umfeld erleichtert. So gab es nach dem ersten Kontakt mit den Lehrerinnen und Lehrern schließlich kaum noch Schüchternheit unter den Erstklässlern. Alle machten sich gemeinsam an Absperrungen, Pfeilen und Desinfektionsmittelspendern vorbei auf den Weg in ihre Klassenzimmer. Und nachdem auch die Eltern die Turnhalle verlassen hatten und diese kurz durchgelüftet wurde, kam auch schon die nächste Gruppe, um dieses Jahr einen ganz besonders unvergesslichen ersten Schultag zu erleben.