Etwas Leckeres für die Pause

Einen gesunden Pausensnack in einer Bio-Brotbox haben alle Erstklässler am 18. Oktober 2018 erhalten.

Die wiederverwendbaren Brotboxen mit dazu passenden Wassertrinkflaschen enthielten Produkte aus ökologischer Landwirtschaft, etwa Scheiben unterschiedlicher Brotsorten, Marmelade, eine frische Karotte, Käse, ein Tüte Bio-Gummibärchen und das Lecker-Schmecker-Entdecker-Büchlein, in dem die Kinder spielerisch viel über gesunde Ernährung erarbeiten können. In den Klassenzimmern durften die Kinder später ihr Pausenfrühstück aus biologisch-kontrolliertem Anbau probieren. Zusätzlich wurden im Unterricht viele Aspekte zum Themenbereich Ernährung erarbeitet.


Mit dieser Initiative soll Kindern der Ursprung von Lebensmitteln und der Wert einer gesunden Ernährung nahegebracht werden. Dieter Reiter, der Schirmherr der Aktion, ist überzeugter Befürworter des klassischen Pausenbrots: „Es lässt sich leicht und selbst zubereiten und man kann es nach eigenem Geschmack belegen, vor allem aber ist es gesund und dazu noch konzentrations- und leistungsfördernd“.

Die Bio-Brotbox-Aktion setzt kurz nach Schulstart ein Zeichen für gesunde Ernährung. Sie zeigt anschaulich, wie gesundes Schulfrühstück aussehen kann und hilft mit, ökologisches Bewusstsein zu schärfen und mit Spaß zu vermitteln. Auf diese Weise können Kinder vom 1. Schuljahr an sensibilisiert werden, auf eine gesunde Ernährung zu achten und diese in einem ganzheitlichen Zusammenhang zu sehen.

Das gemeinsame Essen ist nicht nur ein soziales Ritual, sondern auch ein Umwelt- und Gesundheitsthema und kann als Teil einer gesellschaftlichen Verantwortung in Bezug auf nachhaltige Nahrungsmittelproduktion angesehen werden.