Europäische Ostergrüße

In der Woche vor Ostern lernten die schwedischen und slowakischen Schulkinder der P5 eine alte dänische Ostertradition kennen.

Vor Ostern basteln Kinder in Dänemark sogenannte Gækkebreve (deutsch: Scherz- oder Narrenbriefe). Sie verschicken die Gækkebreve dann anonym an Verwandte und Freunde.

Gækkebreve sind gefaltete Papierseiten, die die Kinder mühevoll einschneiden, sodass kunstvolle Muster entstehen. Die Briefe enthalten ein kleines Frühlingsgedicht und ein gepresstes Schneeglöckchen.   

Die Absender hinterlassen keinen Namen, sondern ersetzen die Buchstaben ihres Namens mit Punkten. Der Empfänger muss den Absender des Gækkebrev nämlich erraten. Gelingt ihm das nicht vor Ostern, muss er dem Absender ein Osterei schenken.

Nach dem Basteln der Gækkebreve lernten die Schulkinder auch andere europäische Ostergebräuche kennen: Sie erfuhren etwa, dass man in der Slowakei die Frauen mit Wasser bespritzt und dass es in Schweden eine Osterhexe gibt. So gab es nicht nur ein schönes Zusammensein vor den Osterferien, es wurde auch der kulturelle Horizont der Kinder erweitert.