Kinder feiern Dante Alighieri

Am 25. März fand der internationale „Dantedì“ statt, der Dante-Alighieri-Tag, der in Italien ein Feiertag ist. Die Kinder der P3 ITA nahmen aus diesem Anlass an einer interessanten interdisziplinären Aktivität im Fernunterricht teil.

Durch Lesen und didaktische Videos lernten die Kinder über den Sommo Poeta Dante Alighieri, einer der bekanntesten Dichter Italiens und des europäischen Mittelalters. Dante wurde im Jahr 1265 in Florenz geboren und starb im Jahr 1321 in Ravenna. Mit seinem Werk „Die Göttliche Komödie“ begann die italienischsprachige Literatur: Dante führte das Italienische zur Literatursprache, davor schrieben die Dichter in Italien lateinisch. Im Alter von neun Jahren begegnete ihm eine Frau namens Beatrice, die er sein Leben lang verehrte. „Die Göttliche Komödie“ erzählt von Dantes Reise durch die Hölle, zum Läuterungsberg, bis hin ins Paradies. Im Himmel hoffte er, Beatrice wiederzusehen.

Die Kinder lasen eine von Dantes Beschreibungeb über Schafe und bereiteten selbst Rätsel über Tiere für die Klassenkameraden vor. Außerdem malten sie Comics über Dante und seine Figuren. In einigen Comics spricht Dante einen direkt an und gibt einige Ratschläge. Die Klasse konnte mit diesen gemeinschaftlichen Aktivitäten die Gelegenheit umfassend nutzen, Dante und seine Werke im Fernunterricht zusammen zu vertiefen und zu erörtern.