Zurück in die Zukunft

Weltraumabenteuer, Zeitreisen, Paralleluniversen, Weltuntergänge und Aliens, die Vermischung zwischen Wissenschaft und Fantasy, das ist der Stoff aus dem Science-Fiction-Filme gemacht sind. Mit diesem Genre setzte sich die griechische Abteilung der Grundschule unter der Leitung von Dr. Dimitrios Goulis am 24. Januar 2017 in einem ganztägigen Filmworkshop der griechischen Abteilung auseinander.

Die 1. und 2. Klassen schauten sich den Film "Der rote Ballon" ("Le ballon rouge", Frankreich 1957) von Albert Lamorisse an. Anschließend wurden die verschiedenen Charaktere, die Musik, die magischen Momente und das Thema "Freundschaft" in unterschiedlichen Aktivitäten verarbeitet.


Die 3., 4. und 5. Klassen analysierten Jack Arnolds Film "Die unglaubliche Geschichte des Mister C." ("The Incredible Shrinking Man", USA 1957). Die Special Effects, die verschwimmende Grenze zwischen Wirklichkeit und Fiktion, das Erzeugen des Gefühls der Angst im Kino versus im realen Leben, die Rolle von Musik und Geräusche, die Kameraeinstellungen und die Belichtung waren Kernpunkte der anschließenden Diskussion.

Die kleinen Filmemacher waren im Bereich der Gestaltung von medialen Material tätig. Die ersten zwei Jahrgangsstufen nutzten Fotografie, um Menschen und Gegenstände verschwinden zu lassen. Die älteren Schüler drehten kurze Filme mit Special Effects und bearbeiteten das Material mit der entsprechenden Software.

Star Wars, Blade Runner, Matrix... Sci-Fi-Filme sind gerade bei einem jüngeren Publikum sehr populär. Sie regen die Fantasie, erzählen große Abenteuer und suchen nach Antworten nach dem Sinn des Lebens.

Ein Workshop über ein faszinierendes Thema mit brandaktuellem Bezug zur Popkultur!