Der Religionsunterricht

Der an den Europäischen Schulen angebotene konfessionelle Religionsunterricht soll ein besonderes Bildungs- und Erziehungsangebot sein. Er soll Schülerinnen und Schülern eine Orientierungshilfe für ihre persönliche Entwicklung, sowie Kriterien zur Analyse der täglich zu treffenden Entscheidungen geben. Diese Kurse verfolgen das Ziel, dem Heranwachsenden zu helfen, ein durchdachtes und verantwortungsbewusstes Leben zu führen.

Der konfessionelle Religionsunterricht verwirklicht eine umfassende und auf Vielfalt angelegte Erziehung, welche zuallererst Sinnsuche und Herausforderung ist und im Sinne des Lissabonner Vertrages "aus dem kulturellen, religiösen und humanistischen Erbe Europas" schöpft.

Zielsetzungen
In den jeweiligen Klassen verfolgt der Religionsunterricht in der Grundschule altersgemäß spezifische Ziele:

  • die Schüler auf der Suche nach Orientierung begleiten,
  • Glaube und Leben verbinden,den Schülern helfen,
  • die Bedeutung des Evangeliums von Jesus Christus in ihrem Leben zu entdecken,
  • die Schüler über christliches Leben und Tradition aufzuklären,
  • sie mit anderen Glaubenshaltungen und -praktiken vertraut machen.

Weiterführende Links