Die Schulpsychologie

Die Schulpsychologie ist der psychologische Fachdienst der Schule und unterstützt Schüler, ihre Eltern, Lehrende, Erzieher, Schulleitungen, Schulaufsicht, Schulverwaltung und gesetzgebende Gremien. Schulpsychologen sind Experten für das Verhalten und Erleben, Denken und Lernen von Menschen.

Schulpsychologische Maßnahmen...

  • dienen in erster Linie der Problemklärung (Diagnose),
  • unterstützen das Zusammenleben und die Zusammenarbeit aller an der Schule Beteiligten (Schüler, Eltern, Lehr- und Erziehungspersonal) durch psychologische und pädagogische Erkenntnisse und Methoden,
  • arbeiten mit dem Ziel, zu Persönlichkeitsentwicklung, Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden in der Schule beizutragen,
  • bieten über Beratung und Hilfe in akuten und krisenhaften Situationen hinaus auch ihre Unterstützung an bei der Bewältigung gegenwärtiger und zukünftiger Anforderungen (Prävention),
  • und schaffen Kontakte zu weiteren Fachleuten (z.B. Ärzte, Therapeuten).

Schulpsychologen sind durch die Verschwiegenheitspflicht zuverlässige Partner ihrer Ratsuchenden.

Aufgabenfelder

Beratung und Unterstützung von Schülern und Eltern bei:

  • schwierigen Schullaufbahnentscheidungen,
  • Fragen zur Begabung/Hochbegabung,
  • Lern- und Leistungsproblemen,
  • emotionalen/sozialen Problemen,
  • sonderpädagogischem Förderbedarf,
  • individuellen Begabungen,
  • Legasthenie/Dyskalkulie,
  • der Entwicklung individueller Förderpläne,
  • Konzentrations- und Motivationsproblemen,
  • Schul- und Prüfungsängste und soziale Ängste,
  • Verhaltensauffälligkeiten,
  • schulvermeidendem Verhalten,
  • Essstörungen,
  • Kommunikation und Toleranz,
  • Mobbing/Stalking,· Krisen
  • Gewalt und sexueller Gewalt,
  • und Erziehungsfragen.

Unterstützung auch durch Gruppenangebote/-trainings für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene (z.B. Konzentration, soziale Kompetenz, Mobbing, Entspannung, Selbstpräsentation etc.).

Wenn es einmal "brenzlig" wird - konkrete und sofortige schulpsychologische (Einzel-) Unterstützung für Schüler kann helfen:

  • mit "schwierigen Gefühlen" sicherer umzugehen,
  • Konflikte mit Gleichaltrigen, Freunden, Mitschülern, Eltern oder Lehrern zu bewältigen,
  • Lerntechniken aufzubauen,
  • eigene Stärken zu entdecken,
  • Selbstsicherheit aufzubauen,
  • soziale Kompetenzen zu stärken
  • das familiäre Miteinander zu stärken,
  • seelische, psychosomatische und Verhaltensprobleme abzubauen und damit Schwierigkeiten im schulischen Bereich besser zu meistern sowie eine Zukunftsperspektive zu entwickeln.

Beratung und Unterstützung der Lehrer und Erzieher durch:

  • individuelle Beratung,
  • Supervision und Coaching,
  • Fortbildung,
  • Maßnahmen zum Erhalt der Gesundheit (Psychohygiene),
  • Förderung des sozialen Miteinanders in Schulklassen und des Schulklimas durch präventive Maßnahmen (z.B. Workshops), Intervention bei Mobbing,
  • Lern-, Entwicklungs- und Verhaltensmaßnahmen bei Schülern,
  • Konzeption von Fördermaßnahmen und -plänen (in Zusammenarbeit mit dem Koordinator für Pädagogische Unterstützung),
  • Mediation,
  • Krisenberatung und -intervention.

Beratung und Unterstützung der Direktion bei: 

  • psychosozialen Fragestellungen,
  • Gefährdungseinschätzungen,
  • Schullaufbahnentscheidungen,
  • individuellen Förderplänen,
  • Hilfestellungen bei der Schulentwicklung im Bereich Beratung und Unterstützung.
Grundlagen und Arbeitsprinzipien
  • Freier Zugang
  • Freiwilligkeit
  • Kostenfreiheit
  • Unabhängigkeit und Neutralität
  • gesetzliche Schweigepflicht nach § 203 StGB
Kooperation

Intern mit:

  • Schulleitung und den Lehrern (Kindergarten, Grundschule, Höhere Schule)
  • allen Mitgliedern des Beratungs- und Unterstützungsteams: des Koordinators und den Lehrkräften der Intensiven Unterstützung, den Erziehungsberatern, den Mitgliedern des SMiLe-Teams (Grundschule), den Berufsberatern, den Vertrauenslehrern und den Krankenschwestern.

Extern mit:

  • den Schulberatungsstellen,
  • den Erziehungsberatungsstellen,
  • den Jugendämtern und sozialen Diensten,
  • frei praktizierenden Psychologen und Ärzten,
  • und Kliniken.
Keine älteren Termine in dieser Ansicht verfügbar. Sie können den Archiv-Button (unten) nutzen, um ältere Termine zu finden.
Termine für den dummy
Jugendverkehrsschule für die 5. Klassen
Erziehungsrat 1
Erziehungsrat 1. Sitzung KG/GS
Herbstferien
Pädagogischer Tag
Austausch Rennertschule
Büchermarkt für den guten Zweck
St. Nikolaus in der Grundschule Kl. 1. & 2.
Erziehungsrat 2
Adventsfeier P5 Grundschule
Adventsfeier P4 Grundschule
Adventsfeier Kindergarten
Adventsfeier P1 & P2 Grundschule
Adventsfeier P3 Grundschule
Lucia Konzert KG/P1/P2
Weihnachtsferien
Beginn U-Bahn-Sicherheitstraining für die 4. Klassen
ESM-Skirennen P5
Faschingsfeier im Kindergarten und in der Grundschule
Winterferien
Erziehungsrat 3
Elternabend Landschulheim für P4 und P5 Klassen
Osterferien
Tag der Arbeit
Fußballturnier P3, P4 und P5
Büchermarkt
Fußballturnier 2019 P3, P4 und P5
Landschulheim für Klassen 4 und 5
Christi-Himmelfahrt-Ferien
Erziehungsrat 4
Pfingstmontag
Fronleichnam
P5 Abschiedsfeier der Grundschule
Hoffest
Schuljahresende 2018/2019
Sommerferien
1. Schultag: Dienstag, 3. September 2019 in Fasangarten
2. Schultag: Mittwoch 4. September 2019
3. Schultag: Donnerstag 5. September 2019
4. Schultag: Freitag 6. September 2019
Ab 09.09.2019 wird der Unterricht nach Stundenplan gehalten.
Deutscher Nationalfeiertag
Herbstferien
Pädagogischer Tag
Weihnachtsferien
Winterferien
Osterferien
Tag der Arbeit
Landschulheim für Klassen 4 und 5
Christi-Himmelfahrt-Ferien
Pfingstmontag
Fronleichnam
Sommerferien