Berge, Wald und Wildnis

Üppige Wälder, gewaltige Bergrücken, kleine Bergseen. Die größte Waldlandschaft Mitteleuropas - der "Bayerische Wald" - ist ein Stück Wildnis in Süddeutschland.

Am 15. Juni 2018 brachen wir mit einer Gruppe von je acht Jungen und Mädchen der 5. Jahrgangsstufe der Höheren Schule zu einer Wandertour im Bayerischen Wald auf.

Nach einer gründlichen Planungssitzung und einem leckeren BBQ bei gutem Wetter, machten sich die Schüler am Samstag auf den Weg zu ihrer dreitägigen Abschlussexpedition der Silberstufe des International Awards. In Fünfer- oder Sechsergruppen mussten sie durch unwegsames Gelände laufen, mit Kompass und Karten navigieren und Mahlzeiten zubereiten, während sie die gesamte Ausrüstung in (hoffentlich) nicht zu schweren Rucksäcken trugen. Sie übernachteten in Zelten auf den Feldern von Bauern.

Was Verletzungen betrifft, hatten wir lediglich am ersten Tag eine Knöchelverdrehung, die einen Kurzbesuch im Krankenhaus und leider einen frühen Ausstieg aus der Expedition erforderlich machte. Ansonsten waren die Schüler schnelle und geübte Wanderer, was ihnen ermöglichte, den externen Gutachter davon zu überzeugen, dass sie die verschiedenen Anforderungen erfüllten und das Zeug dazu haben, diese letzte Expedition auch erfolgreich zu bestehen.

Diese Expeditionen werden von einem Team von Eltern organisiert, die von Natur und Wandern begeistert sind. In der Schule kümmern sich vier Lehrer um die anderen Bereiche des "Duke of Edinburgh Award" oder International Award. Die Auszeichnung würdigt den Einsatz Jugendlicher und junger Erwachsener, sich Aufgaben zur persönlichen Weiterentwicklung zu stellen.