Duke of Edinburgh’s / International Award

Von Catherine Williams

Am Freitag, den 9. April, wurde der Tod von Prinz Philip, Herzog von Edinburgh, bekannt gegeben. Zeit seines Lebens war der Duke of Edinburgh ein engagierter und inspirierender Verfechter junger Menschen. Eines seiner Vermächtnisse für zukünftige Generationen ist der Duke of Edinburgh's / International Award, in Deutschland bekannt als "Jugendprogramm", an dem die Schülerinnen und Schüler der Europäischen Schule München teilnehmen.

Der Duke of Edinburgh's Award besteht aus vier Teilen: freiwilliger Dienst an der Gemeinschaft, eine Sport-/Tanz-/Fitness-Herausforderung, die Entwicklung eines Hobbys oder Interesses und die Teilnahme an einer Teamexpedition. Die drei Stufen, Bronze, Silber und Gold, erfordern immer mehr Zeit und Engagement, wobei die Teilnehmer auf selbst gesetzte Ziele hinarbeiten. Die Auszeichnung wird in einer Vielzahl von Institutionen in über 140 Ländern für junge Menschen aus dem gesamten sozialen Spektrum angeboten.

Um direkt von der Website des Duke of Edinburgh Award zu zitieren: "Der Duke of Edinburgh Award ist zu einer der bemerkenswertesten Errungenschaften des Herzogs von Edinburgh geworden. Er befähigt und ermächtigt junge Menschen aus allen Gesellschaftsschichten, die Fähigkeiten, das Selbstvertrauen und die Widerstandsfähigkeit aufzubauen, die sie brauchen, um das Beste aus ihrem Leben zu machen und die Welt um sie herum zu verändern."

Das letzte Jahr war eine herausfordernde Zeit für die ESM-Schüler, die an den Awards teilgenommen haben. Sie haben jedoch so viel wie möglich an den persönlichen Herausforderungen, die mit den verschiedenen Abschnitten des Awards verbunden sind, weitergearbeitet. Das Expeditionsteam ist bemüht, die Expeditionen so bald wie möglich wieder zu organisieren.

Mehr Informationen über den Duke of Edinburgh's Award