Erfolge beim European Schools Science Symposium

Auch in diesem Jahr waren die Schülerinnen und Schüler der Europäischen Schule München beim European Schools Science Symposium (ESSS) wieder sehr erfolgreich. Drei Gruppen nahmen vom 31. März bis 3. April am Wettbewerb an der Europäischen Schule in Mol teil.

Zunächst erreichten zwei der Senior-Groups das Finale der besten fünf Gruppen. Am folgenden Tag konnte Armin Krull (Foto) mit seiner Präsentation zur UV Index Wristwatch überzeugen. Für seinen Prototypen einer Armbanduhr, die vor Sonnenbrand warnen soll, vergab die Jury aus mehreren Wissenschaftlern und den Teilnehmern des ESSS mit ihren betreuenden Lehrern den 1. Preis. Herzlichen Glückwunsch!

Die Preisverleihung fand im Rahmen einer Feierstunde in der Aula der Europäischen Schule in Mol statt. Wissenschaftler des Joint Research Centres (JRC) und des Belgian Nuclear Research Centres (SCK-Cen) sowie die Schulleitung der ES Mol beglückwünschten alle Teilnehmer zu ihren hervorragenden Leistungen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

1. Preis: Armin Krull (S5) mit dem Thema "UV Index Wristwatch"

Finalistinnen: Claire Winkelmann und Annika Plenk (S6) mit dem Thema "Biodiesel from Algae"

Junior Project: Michael Maimaraski und Filip Backstein (S2) mit dem Thema "Human Recognizer"

Eine ausführliche Broschüre zum ESSS-Finale mit Projektbeschreibungen findet sich hier.