Sich musikalisch verbinden

Die Außentemperaturen sind am 27. Februar 2018 eisig kalt gewesen; nicht so die Atmosphäre in der Europahalle. Denn das Musikensemble "Echchromata" von der Mandoulides-Schule in Thessaloniki, Griechenland, brachte die Wärme aus ihrer Kultur und teilte sie mit der ESM mittels ihrer energiegeladenen und inspirierenden musikalischen Darbietung.


Der griechische Chor und das Orchester, bestehend aus ca. 40 Schülern der Sekundarstufe, kamen am Montagabend zu einem geselligen Austausch und einer musikalischen Probe mit Musikern des HS-Orchesters und des Konzertchores der ESM zusammen. Am Dienstagvormittag gaben die Gruppen dann zwei Konzerte für Schüler der Grundschule und der Höheren Schule.

Das Konzert wurde visuell durch Bilder, die auf eine Leinwand projiziert wurden, bereichert. Den Höhepunkt bildete eine Geschichte über sieben verschiedene Kinder aus aller Welt, die, weil sie so viel gemeinsam hatten, letztlich ein und dieselbe Person waren. Die musikalischen Einlagen und Choreographien vermittelten ein lebendiges Bild von den vielen verschiedenen Ländern, die unsere gemeinsame Welt ausmachen. Der Geschichte folgte der Song "Imagine" von John Lennon, der die perfekte emotionale Botschaft übermittelte, um die wahre Bedeutung der Geschichte zu unterstreichen: dass wir alle eine einzige große Menschheitsfamilie sind und als solche auch leben sollten.

Am Ende des Konzertes sangen die Schüler der griechischen Sektion der ESM ein traditionelles griechisches Lied. Damit entließen sie das Publikum mit einem warmen Gefühl, welches diese die frostigen Temperaturen sicher vergessen ließ!