Sport, Spaß und Begegnung

Dass Sport in erster Linie Spaß machen soll, steht bei dem Sport- und Transitionsprojekt "Funny Olympics" an oberster Stelle. Dies ist für die Grundschüler der 5. Klassen und die Schüler der Höheren Schule aus den 1. Klassen am 1. Juni 2018 ausgerichtet worden.

Das Projekt ist ein wesentlicher Teil unseres Übergangs von der letzten Grundschulklasse in die Höhere Schule. Es erlaubt den zukünftigen Sekundarschülern, bereits erste Kontakte zu knüpfen bzw. Erfahrungen mit den S1-Schülern auszutauschen.

In einem spielerischen Wettkampf traten die Mädchen und Jungen in bunt gemischten Teams in verschiedenen Sportarten gegeneinander an. Beim Blindringen etwa wurden die Kämpfer, deren Augen verbunden waren, von den Zuschauern per Zuruf instruiert und dirigiert, beim Weitsprung sprangen Viererteams Hand in Hand um die Wette oder beim Staffellauf mussten Wasserbecher auf Tabletts über die Hindernisbahn balanciert werden.

Bei dieser lustigen Variante der Olympischen Spiele wurde Spaß ganz großgeschrieben, was aber den Schülern nicht ihren sportlichen Ehrgeiz und ihre Lust am Wettbewerb nahm! Jeder Schüler bekam eine Medaille.

Ein herzliches Dankeschön an Renaud Doué und alle weiteren Organisatoren und Helfer.