Von der Leyen spricht vor dem Model European Council

Am Freitag sprach Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen vor den jugendlichen Abgeordneten des Model European Council. Die Simulation der Europäischen Kommission wurde 1984 an der Europäischen Schule München gegründet und ist heute ein fester Bestandteil im System der Europäischen Schulen. Dieses Jahr fand die Veranstaltung an fünf Nachmittagen komplett digital statt. Am Montag hatte Andreas Beckmann, Generalsekretär der Europäischen Schulen, das diesjährige Programm mit einem Gastvortrag eröffnet. Nun sprach die Präsidentin der Europäischen Kommission Ursula von der Leyen zum Abschluss.

Von der Leyen erzählte zunächst über ihre Zeit als Schülerin an der Europäischen Schule in Uccle, es sei eine „fantastische Erfahrung“ gewesen mit den vielen Sprachen und der großen Diversität aufzuwachsen. Nachdem die Schülerinnen und Schüler über die vergangene Woche die politische Meinungsbildung simuliert hatten, berichtete sie vom Drumherum, von immer wachen Regierungschefs in nächtlichen Sitzungen, Pressestatements und dem wunderbaren Espresso der italienischen Delegation. Trotz langer und schwerer Debatten komme man am Ende doch so gut wie immer zu einer Einigung.

Anschließend konnten die Delegierten des Model European Councils einige Fragen stellen. Sie interessierten sich für den Umgang Von der Leyens mit Öffentlichkeit und Kritik, mit Arbeit und Privatleben und dafür, wie sie ihre Nominierung als Kommissionspräsidentin erlebt hatte. Zum Schluss fragten sie nach Ratschlägen für die Zeit nach der Schule. „Lebt eure Träume“, gab Von der Leyen den Schülerinnen und Schülern mit auf ihren Lebensweg: „Und vertraut euren Fähigkeiten.“ Man könne die Details seines Lebens nicht planen, aber sich das Arbeitsfeld und die Ideale aussuchen, für die man arbeitet und seine Ziele mit Leidenschaft und Ambition verfolgen. Motivierende Worte zum Abschluss des diesjährigen Model European Councils, bei dem wieder einmal wichtige Fähigkeiten für das spätere Leben intensiv trainiert wurden.

Das Model European Council ist eine realitätsnahe Simulation des Europäischen Rates. Schülerinnen und Schüler schlüpfen dabei in die Rollen von Ministern, Regierungschefs und Journalisten. Sie beschäftigen sich mit den gleichen Themen wie der Europäische Rat und vollziehen die komplexen Entscheidungsprozesse nach. Die Jugendlichen erhalten dabei tiefe Einblicke in das europäische politische System und lernen, selbstbewusst zu diskutieren und Entscheidungen zu treffen.

Nächstes Jahr soll das Model European Council wieder stattfinden. Dann hoffentlich als Präsenzveranstaltung in unserer Schule – interessierte Schülerinnen und Schüler und interessante Gäste werden auf jeden Fall wieder teilnehmen.

(Foto mitte: Italienische MEC-Delegation der ESM. V.l.n.r.: Josephine Bauer, Edgar Roesch,  Gaspar Waage, Lucie Janus, Merlin Ruiz.

Foto unten: Slovakische MEC-Delegation der ESM. V.l.n.r.: Adeline Huper, Marwane Achahbar, Theodor Waage, Nathan Graniou, Fabian Zimmer.)

Mehr Informationen über das Model European Council finden Sie hier.