Der Sportunterricht

Das Fach Sport besitzt eine Sonderstellung im Kanon der Schulfächer. Es verfügt über ein besonderes Potenzial, das Verhalten und die Persönlichkeit der Schüler zu formen und zu beeinflussen. Aufgabe dieses Unterrichtsfachs ist die umfassende Entwicklung von Fertigkeiten, Fähigkeiten und Kenntnissen und darüber hinaus. Ziele sind unter anderem die Erhaltung der Gesundheit, die Anleitung zur sinnvollen Freizeitgestaltung, die Entwicklung eines positiven Selbstbildes, die Erweiterung sozialer Kompetenzen sowie die Befähigung zur aktiven Gestaltung des Schul- und Arbeitslebens. Nicht nur das an klare Regeln gebundene Sporttreiben ist hierfür von Bedeutung. Es kommen auch zweckgerichtete Übungen/Spiele zum Einsatz, die der Prävention von Gesundheitsschäden dienen oder bestimmte pädagogisch begründete Bewegungserfahrungen vermitteln. Zielperspektive des Sportunterrichts sollte es in jedem Fall sein, bei den Schülern ein auch nach der Schulzeit lebenslang anhaltendes Interesse am Sporttreiben zu entwickeln und die dafür nötigen Handlungskompetenzen zu vermitteln.

In der Regel findet der Sportunterricht in gemischten Gruppen aller Sprachsektionen statt. Das Lehrerteam ist immer bemüht, den Schülern einen abwechslungsreichen und interessanten Sportunterricht zu bieten. Durch differenzierende Maßnahmen innerhalb der Stunden können schwache Schüler gleichermaßen gefördert werden wie starke. Der neue Lehrplan der Europäischen Schulen lässt einen pädagogischen Freiraum bei der Auswahl der Inhalte zu. Dadurch können individuelle Gegebenheiten berücksichtigt werden und Unterrichtsinhalte aus dem Maximallehrplan auf die Klassen- und Schulsituation abgestimmt ausgewählt werden.

Aufgrund mangelnder Hallenkapazitäten durch ständig steigende Schülerzahlen, muss der Sportunterricht teilweise in das Sportzentrum in der Lauensteinstraße ausgegliedert werden. Das Fach Sport beschränkt sich nicht nur auf den im Stundenplan verbindlich verankerten Unterricht, sondern wird durch den außerunterrichtlichen Schulsport z.B. bei Klassenfahrten oder bei der Durchführung von Wettkämpfen und Schulfesten, erweitert. 

Sport an der ESM spielt außerhalb des Unterrichts eine große Rolle: Ohne die vielen Tanz- und Turnvorführungen, die fahnenschwingenden Schülergruppen, die Bundesjugendspiele, die Ski- und Snowboardrennen, den Pausensport und die Ballsportturniere wäre das Schulleben an der ESM kaum vorstellbar. Einen sportlichen Höhepunkt stellen im zweijährigen Rhythmus die sogenannten Eurosports dar. Nach langfristiger Vorbereitung im Pausensport und im Unterricht messen sich bei diesem Sportevent 30 Schülerinnen und Schüler in einem Mehrkampf mit Schülern der anderen Europäischen Schulen. Doch auch hier zählt nicht nur der Leistungsgedanke, sondern auch der kulturelle Austausch ist von Bedeutung.

Weiterführender Link