Model United Nations

Model United Nations (MUN) ist eine Simulation der UN-Generalversammlung und anderer UN-Gremien. Seit Jahren bieten MUN-Konferenzen jungen Menschen die Möglichkeit, wichtige globale Problemstellungen zu diskutieren. Jede teilnehmende Schule repräsentiert ein Land oder mehrere Länder bzw. Organisationen. Dabei werden die Standpunkte und Meinungen des Landes zu Themen wie Menschenrechte, Abrüstung und internationale Sicherheit sowie zu rechtlichen, sozialen, humanitären, historischen und kulturellen Angelegenheiten vertreten. 

Während einer Model United Nations-Konferenz lernen die Teilnehmer zu verhandeln und mit anderen Delegationen zu kooperieren. Neben der Recherche zu den verschiedenen Themen der Tagesordnung, verfassen sie politische Erklärungen, Resolutionen und Reden. Dadurch wird ihre Perspektive in Bezug auf aktuelle Ereignisse erweitert und sie lernen den Stellenwert der Diplomatie schätzen, während sie gleichzeitig ihre Fähigkeiten, Debatten auf Englisch zu führen, weiterentwickeln. Darüber hinaus bietet MUN Schülern eine unvergleichliche Gelegenheit, mehr Selbstvertrauen für das Halten von öffentlichen Reden aufzubauen und Freundschaften mit Schülern aus verschiedenen Ländern und Kulturen zu schließen.

MunoM: Model United Nations of Munich

MunoM ist eine äußerst beliebte außerschulische Aktivität für Schüler aus den 4. - 7. Klassen. So nehmen ESM-Schüler regelmäßige und erfolgreich an MUN-Debatten sowohl innerhalb Deutschlands und in ganz Europa teil.

Die MunoM-Konferenz wird im November in wechselnden Lokalitäten, u.a. im Bayerischen Landtag, im Europäischen Patentamt oder anderen geeigneten Konferenzräumen abgehalten. Sie wird von ESM-Schülern und einem Aufsichtsrat, der aus Lehrkräften der Europäischen Schule besteht, organisiert. Die MunoM-Konferenz hat etwa 350 Delegierte und die Räumlichkeiten des Europäischen Patentamts und des Bayerischen Landtags verleihen ihr einen offiziellen Charakter und unterstreichen das qualitativ hohe Niveau.

Die teilnehmenden Schulen befinden sich in Deutschland, Belgien, Österreich, der Türkei, Frankreich, Spanien, Großbritannien, den USA und Schweden, die Teilnehmer selbst kommen jedoch aus allen Teilen der Welt. Der MunoM-Führungsstab besteht aus zehn Schülern. Im Dezember treten fünf neue Schüler dem Ausschuss bei und werden von fünf anderen Schülern, die bereits Erfahrung in der Organisation der Konferenz besitzen, eingearbeitet. Das Team trifft sich dann wöchentlich, um die Konferenz vorzubereiten.

MUNTR: Model United Nations Turkey

Als Repräsentanten für die UN-Delegationen von Costa Rica, Kasachstan und Portugal, haben acht Schüler aus der Höheren Schule der 6. Klassen vom 4. - 8. März 2013 an der diesjährigen Konferenz von Model United Nations Turkey (MUNTR) im türkischen Badeort Kemer (Antalya) teilgenommen. Mit 600 Teilnehmern, im Alter von 14 bis 26 Jahren, konzentrierte sich die Konferenz auf das Thema "Forming Dynamics of Global Relations."

Trotz der leuchtenden Sonne, die auf das tiefblaue Meer hinabstrahlte, begaben sich die Schüler direkt zu ihrer ersten Sitzung, um ihre Eröffnungsreden zu halten. Zu den Themen zählten Jugendarbeitslosigkeit, Zukunft von militärischen Technologien, Kernenergienutzung, Rolle der NATO, aber auch die globale Entwicklung zur Überwindung der Vielfalt durch Pluralismus, das Recht auf Information durch Nutzung von Informationstechnologien und "futuristische" globale Beziehungen.

Die jungen UN-Delegierten stellten Anträge, gaben Stimmen ab, äußerten ihre Meinung, führten hitzige Diskussionen in 15 sowohl moderierten als auch nicht moderierten Ausschüssen und konnten nur in den Kaffeepausen oder beim Mittagsbuffet kurz innehalten, während der Countdown zur nächsten Runde lief.

Am letzten Tag wurde in den Allgemeinen Ausschüssen über die jeweiligen Beschlüsse abgestimmt. Bei der Abschlussfeier erhielt Alicia Hansen den Ehrenpreis für ihr Engagement und ihren Input für das Gremium "Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD)". Unser Dank gilt dem Organisationskomitee für eine anspruchsvolle und kurzweilige MUNTR-Konferenz 2013.

MUNISS: Model United Nations International School Stuttgart

ESM-Schüler, die bereits zuvor regelmäßig und erfolgreich entweder an MunoM- oder an THIMUN-Konferenzen innerhalb Deutschlands und in Europa teilgenommen hatten, meldeten sich im Februar 2010 zum ersten Mal bei einer MUNISS-Konferenz an, die von der Internationalen Schule Stuttgart ausgerichtet wurde. Diese Konferenz konzentrierte sich auf die komplexe Problematik in Nah- und Fernost. Die ESM-Schüler repräsentierten als Delegierte Afghanistan und übernahmen auch den Vorsitz in den einzelnen Ausschüssen. Dieses Aufgabenspektrum erforderte im Vorfeld profunde Recherche zu den jeweiligen Themen. Gleichzeitig konnte die ESM-Delegationsmannschaft durch die Teilnahme an dieser Konferenz ein tieferes Verständnis für diese kritischen Fragestellungen gewinnen und Strategien entwickeln, um diese zu lösen.

BIGMUN: Birkerød International Gymnasium Model United Nations Conference

Das Birkerød International Gymnasium in der Nähe von Kopenhagen (Dänemark) hat im Jahr 2011 eine Model United Nations-Konferenz organisiert. Eine Gruppe von ESM-Schülern schlüpfte in die Rollen von Vertretern der Volksrepublik China und der Islamischen Republik Pakistan. Die dreieinhalb Tage dauernde Konferenz beinhaltete Debatten, Diskussionen, mündliche und schriftliche Resolutionen über Fragestellungen der Vereinten Nationen, die so unterschiedlich waren wie: Strategien für Frieden, Demokratie und Nachhaltigkeit in Darfur, Menschenrechte des tibetischen Volkes zu gewährleisten, zu sichern und zu verteidigen und die Abschaffung der privaten Patente auf Medikamente zur Bekämpfung tödlicher Krankheiten.

Die jungen Delegierten der ESM meisterten den anspruchsvollen Dialog mit Bravour, allen voran die Vertreter von China. Schließlich hatten sie sich bereits viele Wochen vor der Konferenz auf die Thematik vorbereitet und empfanden die Erfahrung als sehr bereichernd.