Kindergarten

Grundschule

Spende an das Salberghaus

Bereits am 12. Dezember fand in der Grundschule ein Weihnachtsmarkt statt. Alle Schülerinnen und Schüler hatten weihnachtliche Kleinigkeiten gebastelt, die gegen Spende erweorben werden konnten. Insgesamt kamen so 1450,20 Euro zusammen. Die Einnahmen dieses Weihnachtsmarkts wurden nun dem Salberghaus in Putzbrunn gespendet.

Am Freitag, den 7. Februar, fuhren der Koordinator des Outreach Programms Andreas Haslinger und Geesje Akkerman, Middle Managerin in der Grundschule und Organisatorin des Weihnachtsmarkts, im Namen der Europäischen Schule München zum Salberghaus, um einen symbolischen Scheck zu übergeben. Sie wurden begleitet von drei Grundschulkindern, die in der Woche Geburtstag hatten: Nils, Anna und Brooke. Herr Dauer, der Leiter des Salberghauses, freute sich sehr über den Besuch und die Spende.

Er begrüßte die Schulkinder und ihre Begleiter und erzählte ihnen über das Salberghaus. Dort wohnen Kinder im Alter von null bis sechs Jahren, die aus unterschiedlichen Gründen nicht bei ihren Eltern wohnen können. Die Kinder sind in Wohngruppen von jeweils sieben Kindern untergebracht und bleiben dort bis zu ein Jahr lang.  Anschließend gab es eine Führung durch das Gebäude. Die Schüler und Lehrer konnten dabei sehen, mit wie viel Liebe und Aufmerksamkeit die Kinder im Salberghaus betreut werden.

Herr Dauer erzählte, dass die Spende der Grundschule benutzt wird für die Finanzierung einer Spiel-Salzgrotte. Dort können die Kinder wie in einem Sandkasten spielen und währenddessen die salzige Luft einatmen, was sich positiv auf die Gesundheit auswirken soll. Am Ende des Besuchs dankte Herr Dauer den Besuchern noch einmal ganz herzlich für die großzügige Spende. Diesen Dank gibt die Europäische Schule München gerne an alle weiter, die bei der Spendensammlung mitgeholfen haben.

Vom "Förderkreis ESM. e.V.", der die Spendengelder aller existierenden Hilfs- und Wohltätigkeitsaktionen der Schule verwaltet, wurde das Salberghaus als förderungswürdige Institution anerkannt. Die Spendenaktion ist Teil des Outreach-Programms der ESM, das unter anderem aus verschiedenen Hilfs- und Unterstützungsangeboten zu Wohltätigkeitszwecken besteht.

Weiterführende Infos finden Sie hier:

Salberghaus

Outreach Programm

Höhere Schule

MUNoM 2019: Debatten über die Zukunft

Bei der diesjährigen 16. MUNoM-Konferenz stand ein Thema ganz oben auf der Tagesordnung, das sowohl die Weltpolitik als auch Schülerinnen und Schüler heutzutage sehr beschäftigt: Die Nachhaltigkeit. MUNoM steht für Model United Nations of Munich und ist eine internationale Konferenz, bei der Schülerinnen und Schüler in die Rollen von Delegierten verschiedener Länder schlüpfen, um vier Tage lang zu debattieren und inhaltlich zu arbeiten. Schon gleich zu Beginn zeigte sich, dass das Schlagwort der Nachhaltigkeit vielfältige Diskussionen inspiriert.

Zur feierlichen Eröffnung am 12. November in der Hans-Seidel-Stiftung sprach die Vizepräsidentin des Europäischen Patentamts Nellie Simon (links im Bild neben Maggie Banatte-Schuster) über Nachhaltigkeit und technischen Fortschritt. MUNoM-Generalsekretärin Lisa Cunney wies auf die verschiedenen Arten der Nachhaltigkeit hin: Nicht nur die Umweltaspekte, auch wirtschaftliche, politische und soziale Nachhaltigkeit sollten Thema bei MUNoM sein. Nach motivierenden Reden von Christian Waedt, der als Lehrer MUNoM betreut und organisiert, und ESM-Direktor Anton Hrovath, machte Martin Geilhufe, Landesbeauftragter des BUND Naturschutz in Bayern, noch einmal auf die Dringlichkeit des Themas aufmerksam.

Mit diesen Denkanstößen stürzten sich die Schülerinnen und Schüler, die aus vielen Ländern angereist waren, in die Ausschussarbeit. Denn MUNoM ist mehr Simulation als Spiel, die Konferenz ahmt das Vorbild der UN-Generalversammlung relativ nahe nach. Die Ziele sind, ein realistisches Bild von politischen Prozessen zu vermitteln, Interesse für Themen zu wecken, Argumente zu entwickeln und das Debattieren zu trainieren.

Auch dieses Jahr endete die MUNoM-Konferenz wieder mit vielen erfolgreich verabschiedeten Resolutionen. Die Europäische Schule München und die Organisatoren danken allen Beteiligten für ihr Engagement und freuen sich schon auf die Fortsetzung im kommenden Jahr.

Weiterführende Informationen finden Sie hier und auf der MUNoM-Website.