Das Geheimnis des Herbsts lüften

Warme Sonnenstrahlen bescheren uns in diesen Oktobertagen einen wunderbaren Altweibersommer und der Herbst zeigt sich mit prächtigen Farben von seiner schönsten Seite. Mit Freude und unglaublicher Ausdauer sammeln die Kindergartenkinder die Schätze der Natur: Kastanien, Eicheln, Bucheckern, bunte Blätter und es wird damit gebastelt, gespielt und gebaut.

Der Herbst beschert uns jedoch nicht nur eine zauberhafte Dekoration, sondern auch ein vielseitiges Angebot für die Speisekammer. Es ist Erntezeit für Äpfel, Birnen, Nüsse, Kürbis, Kartoffel und Co.

Vor allem mit dem Gemüse beschäftigen wir uns derzeit. Die Kinder zeigen stolz ihr Wissen über schon bekannte Sorten, lernen neue kennen und entdecken an bunten Erntetischen, dass so manches Gemüse, wie ein Artischocke oder auch ein Rosenkohl, eine kleine Schönheit sein kann. Mit allen Sinnen erforschen wir unsere Nahrungsmittel, es wird gekocht, probiert, beobachtet und in anschaulichen Büchern, lustigen Geschichten und Spielen so manches gelernt über Anbau, Wachstum und Ernte von Gemüse.

Passend zu unserem Jahresthema "Tag und Nacht" betrachten wir das Gemüse auch aus einem ganz anderen Blickwinkel. Was wächst über der Erde? Was wächst unter der Erde? Wir lernen Wurzelgemüse von Fruchtgemüse zu unterscheiden und erforschen auch geschichtlich die Essenskultur der Menschheit. Denn nicht immer war es so selbstverständlich wie heute, die tolle Knolle unter der Erde zu schätzen. So Vieles gibt es zu entdecken und wir genießen diese ergiebige Jahreszeit.

Lieber Herbst, lass dir gesagt sein, auch wenn du nun mit kalten, nassen und grauen Tagen auf uns wartest, die Kinder sind auch dafür bereit!