Ein positives Schulklima - Mobbingprävention

Unsere Schule begleitet und unterstützt alle Schüler, sich zu positiven Persönlichkeiten zu entwickeln, die in der Lage sind, Konflikte angemessen und friedlich zu lösen und verantwortungsbewusst mit sich selbst, mit anderen Menschen und mit ihrer Umwelt umgehen können. Gemeinsam sorgen wir für ein gesundes Schulklima, in dem sich jedes Kind sicher fühlen kann!

Mobbing als gesellschaftliches Phänomen findet auch unter Kindern und Jugendlichen statt, aber nicht jeder zwischenmenschliche Konflikt ist gleich Mobbing.

Wir nehmen die Prävention von Mobbing an unserer Schule sehr ernst. Nachweislich kann Mobbing die Persönlichkeitsentwicklung sowohl von Betroffenen, als auch von Akteuren stark negativ beeinflussen und teilweise auch zu psychischen Störungen führen. Mobbing kann nicht nur den Einzelnen, sondern auch den Klassenverband schwächen und sogar die Qualität des Schulklimas beeinträchtigen.

Zur Vorbeugung hat die Europäische Schule München eine klare und effektive Vorgehensweise bei Mobbing entwickelt und seit 2015 ein umfangreiches Präventionsprogramm, das KiVa-Programm, zunächst in der Grundschule und seit dem Schuljahr 2018/19 auch in der Höheren Schule eingeführt.

Sollten Sie als Eltern in der Höheren Schule Fragen zum Thema Mobbing haben oder befürchten, dass ihr Kind betroffen sein könnte, können Sie sich vertrauensvoll zunächst an den zuständigen Erziehungsberater/ die zuständige Erziehungsberaterin oder direkt an das zuständige Team (Schulpsychologin und Sozialarbeiter) wenden.