Die Personalvertretung

Gemäß den Bestimmungen des Übereinkommens wird das Lehrpersonal im Verwaltungsrat der Schule von zwei abgeordneten Lehrkräften, eine für den Kindergarten/Primar- und eine für den Sekundarbereich, vertreten. Diese Personalvertreter werden jährlich gewählt und sind auch Mitglieder des interschulischen Personalausschusses, der sich aus den gewählten Vertretern der abgeordneten Lehrkräfte aller Europäischen Schulen zusammensetzt. Der Personalausschuss tagt fünfmal jährlich in Brüssel, um sich für die Sitzungen des gemischten Pädagogischen Ausschusses und des Obersten Rats vorzubereiten.

Der Personalausschuss (CDP) ist sowohl im gemischten Pädagogischen Ausschuss als stimmberechtigtes als auch im Haushaltsausschuss als nicht-stimmberechtigtes Mitglied vertreten. Er ist auch in vielen, durch den Obersten Rat festgelegten, Ad-hoc-Arbeitsgruppen vertreten. Der Personalausschuss vertritt die Meinungen des Lehrpersonals, verteidigt die Interessen der Kolleginnen und Kollegen und hält sie durch ein Informationsblatt, das seit 1964 regelmäßig veröffentlicht wird, auf dem Laufenden. Zusammen mit der Personalvertretung für das Verwaltungs- und Dienstpersonal (VDP) benennt er eine/n Vertreter/in, um die Belegschaft im Obersten Rat zu vertreten. Das Wahlrecht im Obersten Rat beschränkt sich auf pädagogische Anliegen, die keine finanziellen Auswirkungen haben.