Der Mathematikunterricht

Mathematisches Denken beeinflusst Entscheidungen auf allen Bereichen des Lebens - privat, sozial und bürgerrechtlich. Der Lehrplan für Mathematik stellt einen Rahmen zur Verfügung, der die Kinder befähigt, mathematisches Wissen und mathematische Fähigkeiten zu entwickeln, und Verständnis dafür, wie diese im täglichen Leben angewendet werden können.

Die übergreifenden Konzepte für mathematisches Denken und Sachaufgaben sollten das Lehren und Lernen in diesen fünf grundlegenden Gebieten unterstützen:

  • Zahlen und das dekadische System
  • Arithmetik
  • Rechnen mit Größen
  • Geometrische Formen und räumliches Denken
  • Umgang mit Daten

Auf jedem Gebiet sollten die Kinder lernen:

  • Fakten, Verfahren und Konzepte zu verstehen und anzuwenden
  • Ergebnisse zu interpretieren und Informationen in mathematischer Sprache weiterzugeben
  • Verbindungen zwischen mathematischen Konzepten und Verfahren herzustellen
  • diese Fähigkeiten in praktischen und sinnvollen Sachaufgaben anzuwenden

Die Kinder werden u.a. angeregt, eigene Vorgehensweisen zu finden und Bereitschaft zu zeigen, sich mit ihren Klassenkameraden über mathematische Problemstellungen auszutauschen, logisch zu denken und in kindgemäßen Situationen die Bedeutung der Mathematik im täglichen Leben zu erfahren.

Dabei sind folgende didaktische Grundsätze zu berücksichtigen:

  • Entwicklung der mathematischen Sprache
  • Aufbau und Üben von Rechenoperationen in den 4 Grundrechenarten
  • Funktion und Bedeutung des Übens
  • Variation der Veranschaulichung
  • Variation der Darstellungsebenen
  • Variation der Lehr- und Lernformen

Nur im Fach Mathematik existiert einheitliches Material für alle Sprachabteilungen und Jahrgangsstufen: die Intermath-Bücher. Pro Jahrgang gibt es zwei (bzw. drei) dieser Arbeitshefte, die in allen Abteilungssprachen vorliegen und obligatorisch zu verwenden sind. Dadurch ist gewährleistet, dass alle Klassen eines Jahrgangs genau denselben Lerninhalt behandeln. Intermath kann durch nationale Materialien ergänzt werden.

Die Lehrkräfte aller Jahrgangsstufen und Sprachabteilungen werden jedes Jahr informiert über an der Schule vorhandenes Material, Fortbildungen sowie wichtige Informationen des jährlichen Treffens der Mathematik-Koordinatoren aller Europäischen Schulen. Neue Kollegen erhalten zusätzlich eine Einführung in das Konzept von Intermath.

Seit vielen Jahren nimmt die Schule regelmäßig an dem Wettbewerb "Känguru der Mathematik" teil. Traditionsgemäß sind am dritten Donnerstag im März alle 3. bis 5. Klassen der Grundschule, sowie viele Klassen verschiedener Abteilungen der Höheren Schule beteiligt (Ausnahme: Klassen, in deren Sprache kein Wettbewerb angeboten wird). Die Aufgaben werden in der jeweiligen Abteilungssprache bearbeitet. Dieser Wettbewerb wird auch international ausgetragen.

Weiterführende Links