Häufig gestellte Fragen

Wir helfen Ihnen weiter und erteilen gerne Auskunft! In der Liste der häufig gestellten Fragen, finden Sie Antworten zu vielen Aspekten der Europäischen Schule München.

Fragen zur Anmeldung und Aufnahme

Unter Berücksichtigung der aktuellen Aufnahmepolitik der ESM ist eine Einschreibung von Schülern der Kategorie III in allen Sprachsektionen nur für Geschwisterkinder oder/und Kinder von anderen europäischen Schulen in Klassen mit weniger als 24 Schülern möglich.

Kinder der Kategorie III, die keine Geschwisterkinder oder Schüler anderer europäischer Schulen sind, können nur in die kleinen Sprachabteilungen in der Grundschule aufgenommen werden, falls die Grenze von 9 Kindern pro Klasse noch nicht erreicht ist.

Aufnahmen von Kindern der Kategorie III sind unter den Aufnahmekriterien gelisteten Bedingungen möglich.

Entsprechend der Aufnahmepolitik der Europäischen Schule München können in der Kategorie III Geschwisterkinder nur in Klassen mit weniger als 24 Schülern aufgenommen werden.

Nein, wir führen keine Warteliste.

Sie melden Ihr Kind von Januar bis Mitte Mai des Kalenderjahres an, in dem es im September unsere Schule besuchen soll.

Kinder können in den Kindergarten aufgenommen werden im September des Kalenderjahres, in dem sie vier Jahre alt werden.

Kinder können in die erste Grundschulklasse aufgenommen werden im September des Kalenderjahres, in dem sie sechs Jahre alt werden.

Ja, die Einschulungsuntersuchung ist für Schüler aller Sprachabteilungen erforderlich.

Ja, ein Informationsabend ist im Februar geplant für alle September-Anmeldungen im Kalenderjahr. Weitere Informationen erhalten Sie von Ihrer Personalabteilung (Kategorie I und II).

Fragen zu den Sprachen

Wenn es für die dominante Sprache Ihres Kindes keine eigene Sprachabteilung gibt, kann Ihr Kind in die Sprachabteilung seiner zweiten Sprache eingeschrieben werden und erhält Unterricht in seiner dominanten Sprache als ersten Sprache. Diese Option steht nur Kindern der Kategorie I und II zur Verfügung.

Als zweite Sprache kann Deutsch, Englisch oder Französisch gewählt werden.

Nein, denn die Zuteilung in die Sprachsektion ist in den Regeln der Allgemeinen Schulordnung verankert. Die Schülerinnen und Schüler ohne eigene Sprachabteilung (SWALS) werden der Sprachabteilung zugeordnet, die der Wahl ihrer 2. Sprache entspricht.

Fragen zur Europäischen Schule München

Nein, die ESM ist eine öffentlich-rechtliche Bildungseinrichtung mit beschränkten Aufnahmemöglichkeiten.

Die Firmen, die mit der ESM einen Vertrag abgeschlossen haben, sind schulinterne und daher vertrauliche Informationen, die nicht veröffentlicht werden können.

Die ESM verfügt über abgeordnete Lehrkräfte und Ortslehrkräfte (Lehrbeauftragte).

Sie wollen sich als abgeordnete Lehrkraft bewerben?
Kandidaten für abgeordnete Stellen aus anderen europäischen Ländern erhalten detailliertere Informationen von ihrem nationalen Bildungsministerium oder klicken Sie auf untenstehende Links.

Sie wollen sich als Ortslehrkraft bewerben?
Vereinzelt sind Stellen als Ortslehrkräfte (qualifizierte Lehrbeauftragte) in verschiedenen Fächern und Sprachen zu besetzen. Bitte richten Sie Ihre Bewerbungen, auch im laufenden Schuljahr, an das Sekretariat der Höheren Schule oder an das Sekretariat der Grundschule!

Folgende Unterlagen werden benötigt:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf mit Foto
  • Nachweis über Lehrerausbildung (mit Kopie des Diploms)
  • Referenzen und Arbeitszeugnisse, soweit vorhanden

Wir werden Ihre Daten auf unserer Liste der Bewerber vormerken und gegebenenfalls bei frei werdenden Unterrichtsstunden mit Ihnen Kontakt aufnehmen. Termine beim zuständigen Direktor werden lediglich im konkreten Fall einer Beschäftigungsmöglichkeit vor Anstellung vergeben. Bitte haben Sie dafür Verständnis. 

Bitte beachten Sie, dass die Schulferien der ESM grundsätzlich nicht zeitgleich mit denen staatlicher deutscher Schulen sind.

Auf der Website der Elternvereinigung finden Sie weitere Antworten auf Fragen in Bezug auf Mensa, Hort, außerschulische Aktivitäten und Schultransport.

Fragen zur Höheren Schule und BAC

Ja, denn es existiert ein zwischenstaatliches Abkommen, in dem verankert ist, dass das BAC in allen Mitgliedsstaaten zum Studium an Hochschulen berechtigt.