Kindergarten

Vorweihnachtlich einstimmen

Gleich drei Höhepunkte hat es innerhalb kürzester Zeit im Kindergarten gegeben. Am 5. Dezember hat Sinterklaas, der niederländische Nikolaus, die Kinder im Kindergarten besucht. Mit dabei waren selbstverständlich seine zwei Helfer die "Zwarten Pieten". Gespannt hörten die Kinder, was er zu berichten hatte. Sie staunten, was alles in seinem großen, roten Buch stand. Der Nikolaus aus Holland wusste, wie sich die Kinder im vergangenen Jahr verhalten hatten, was sie Tolles gemacht haben und vielleicht noch verbessern sollten.

Ein ganz besonderes Highlight war die Adventsfeier am 12. Dezember in der weihnachtlich geschmückten Sporthalle. Die Kinder der verschiedenen Gruppen trugen ihre Lieder zu kleinen Theaterstücke in verschiedenen Sprachen vor und begeisterten so die Eltern, Großeltern und die Direktorin der Grundschule und des Kindergartens, Dana Pavličíková sowie den ESM-Direktor, Rudolph Ensing. Zum ersten Mal trat auch einer kleiner ESM-Kindergarten-Chor auf - die SWALS-Kinder sangen in verschieden Sprachen das Lied "Jingle Bells". Nach dem bunten Programm gab es noch ein weihnachtliches Buffet, welches die Eltern bereitgestellt hatten.

Am 13. Dezember stimmten uns dann die Kinder der schwedischen und dänischen Sektion auf das Weihnachtsfest ein. Sie brachten den Kindern die Tradition des schwedischen Lichterfestes "Santa Lucia" näher - mit Liedern, Gedichten und in traditioneller Kleidung. Die Kinderaugen wurden groß und leuchteten im Schein der Kerzen und man spürte ganz deutlich den Weihnachtszauber.

Wir freuen uns auf Weihnachten!

Grundschule

Gar nichts von allem

Dem in Berlin lebenden Autor Christian Duda zuzuhören, macht einfach nur Spaß. Er heißt eigentlich Christian Achmed Gad Elkarim und ist heute Deutscher, aber österreichischer und ägyptischer Herkunft. In seinem neuesten Buch "Gar nichts von allem" charakterisiert schon der Titel das teils nicht immer eindeutige Identitätsgefühl des 11-jährigen Jungen Magdi, der Hauptfigur des Buches, der deutscher und arabischer Abstammung ist.

Das Buch wurde gleich nach Erscheinen mehrmals ausgezeichnet. Unter anderem wurde es auf die Longlist "Die schönsten deutschen Bücher 2017" der Stiftung Buchkunst und auf die Empfehlungsliste "White Ravens 2017" der Internationalen Jugendbuchbibliothek Schloss Blutenburg gesetzt.

Mit einem feinen Gespür für das Seelenleben von Kindern, trifft er den Nerv der Gedanken- und Gefühlswelt der 8- bis 11-Jährigen. In eineinhalb Stunden schafft es nicht jeder Autor, seine junge Zuhörerschaft zum konzentrierten Zuhören zu bewegen, wenn man aber alle zwei Minuten laut loslachen kann, dann auf alle Fälle. Das Lachen der Kinder verrät, dass sie die erzählten Situationen sehr wohl nachvollziehen und sich darin wiederfinden können und so macht es Spaß, den in Polizeiberichten abgefassten täglichen Aufzeichnungen von Magdi über sein Leben in zwei Welten zu lauschen.

Da ist zum Beispiel die Szene im Laden, in der die Erwachsenen Magdi keine gute Schulbildung zutrauen und er für sich und seine Geschwister darum kämpfen muss, dass sich das Bild in den Köpfen der anderen ändert. Nein, sie alle gehen und werden auf das Gymnasium gehen. Dafür sorgen schon die ehrgeizigen Eltern und der darüber hinaus sehr strenge Vater. Christian Duda erinnert sich in diesem Buch an manch eigenes Kindheitserlebnis in den 70er Jahren.

Wir bedanken uns bei Katrin Rüger vom Buchpalast ganz herzlich, die den Autor von Berlin nach München "gelockt" hat und mit ihm etlichen Grundschulen ein wunderbares Lesevergnügen bereitete. Die Grundschule der ESM besuchte er am 20. Februar 2018.

Höhere Schule

Kritzeln für den guten Zweck

Kinder in Not durch eine Spendenaktion zu unterstützen und den Blick der Schulgemeinschaft dafür zu sensibilisieren, dass jeder etwas tun kann, darin sieht die Kunst-Raum-Aktions-Gruppe (KRA) ihre Aufgabe vor Weihnachten.

Dieses Jahr war unsere Idee, ein handgefertigtes Notiz- und Skizzenbuch herauszugeben. Wir sammelten Beiträge unserer Mitschüler aus Kunst, Literatur und Alltag und entwickelten vier unterschiedliche "Scribblebücher" zum Verschenken, Weiterzeichnen und Eintragen.

Alle Schritte des Arbeitsprozesses haben wir - vom Entwurf bis zum fertigen Exemplar und Verkauf mit Ausstellung von Werbeplakaten - selbst in die Hand genommen. Es war zwar eine zeitintensive, aber sehr lehrreiche Erfahrung: von der Idee über das Motivieren der Mitschüler zum Mitmachen, bis hin zur Erstellung eigener Entwürfe und Optimierung derselben sowie wenn nötig, Einsatz von Computerbearbeitung. Nach Druck, Zuschnitt, Ordnen, Stanzen und Spiralisieren folgte der Verkauf des fertigen Produkts, der immer wieder auch neue Ideen und Zeit erforderte.

Das Resultat spricht für sich: insgesamt 1172,50 Euro haben wir eingenommen.

Der Erlös ist den Kindern vom Salberghaus in Putzbrunn zu Gute gekommen.Das Salberghaus ist eine anerkannte Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung mit vielfältigen Angeboten für Kinder im Alter von 0-10 Jahren, deren familiäre Situation spezielle therapeutische Hilfe erfordert.

Vom "Förderkreis ESM. e.V.", der die Spendengelder aller existierenden Hilfs- und Wohltätigkeitsaktionen der Schule verwaltet, wurde das Salberghaus als förderungswürdige Institution anerkannt. Unsere Spendenaktion ist Teil des Outreach-Programms der ESM, das u.a. aus verschiedenen Hilfs- und Unterstützungsangeboten zu Wohltätigkeitszwecken besteht. Die Spendenübergabe fand am 20. Dezember 2017 statt.

Herzlichen Dank an alle, die mitgeholfen haben!

Weiterführende Infos: