Die Schülerzeitung

Im Rahmen der Europäischen Stunden bietet die Grundschule der ESM den Schülern der 5. Jahrgangsstufe einen Halbjahreskurs im Bereich "Redaktionelle Arbeit der Schülerzeitung" an. Die Zeitung "EurokidsNews" berichtet sowohl über schulinterne, aktuelle als auch bei Schülern beliebte allgemeine Themen. Drei bis vier Mal pro Jahr erscheint eine Druckausgabe der Zeitung, die dann an alle Schüler der 3. - 5. Klassen der Grundschule verteilt wird.

Die jungen Reporter kommen aus allen Sprachabteilungen und erstellen ihre Beiträge in verschiedenen Sprachen. Ein stets wechselndes Redaktionsteam erarbeitet Themenvorschläge für die jeweilige Ausgabe, die dann in Kleingruppen umgesetzt werden. Es finden regelmäßige Besprechungen der Kleingruppen mit dem zuständigen Redakteur statt, in denen die eingereichten Artikel evaluiert werden. Auch ein Zeitplan wird erstellt, dessen genaue Einhaltung von den "EurokidsNews" Redakteuren erwartet wird.

Durch diese Herangehensweise lernen die Schüler nicht nur Themenrecherche und das Verfassen von Artikeln, sie setzen sich auch mit einzelnen Arbeitsvorgängen einer Redaktion sowie der Projektplanung in einem kleinen Rahmen auseinander. Dabei lernen die Schüler Eigenverantwortung zu übernehmen. Bei negativem Feedback sind Frustrationstoleranz und Kritikfähigkeit gefragt. Meinungen zu bilden und zu äußern ist eine wichtige Fähigkeit, die Schüler bei der redaktionellen Arbeit erwerben können. Die Schüler sollen lernen, zwischen Informationen und dem eigenen Standpunkt zu trennen.

Darüber hinaus werden bei der Schülerzeitung die ersten Schritte in Richtung Medienkompetenz gemacht. Am Anfang jedes Kurses steht die Einführung in eine verantwortungsvolle Nutzung des Internets und dessen Daten. Das grafische Gesamtkonzept der Druckausgabe übernehmen die Lehrkräfte, wobei aber die individuelle Gestaltung der Artikel sowie die erstellten Grafiken größtenteils übernommen oder nur geringfügig angepasst werden.